Foto: eigene Bilder
Fotograf: keine Angabe

Innenraum

Die Spachteltechnik

ist eine kreative Wandgestaltung, die schon seit der Zeit der Antike verwendet wird. Durch jahrelange Weiterentwicklung haben sich Farbharmonien herauskristallisiert wobei Form und Farbe heute individuell angepasst werden.

Wir unterteilen bei unseren Arbeiten in vier verschiedene Farbgruppen:

Die erste Farbgruppe beinhaltet alle leuchtenden Farbennuancen, die sich im Sonnenlicht wieder spiegeln wie die Farbe des blauen Himmels, Grüntöne der Natur, sonnengelbe Blumen, weiche Erdfarben im Licht der untergehenden Sonne.

Die zweite Farbgruppe bilden die "klassischen Farbtöne". Das sind helle weiche Töne, die sich in jeden Raum problemlos integrieren lassen. Sie sind dezent, dennoch ein besonderer Blickfang und etwas ganz Besonderes.

Eine weitere Farbgruppe stellen die kalten, dunklen Farben des Nordens dar. Diese Farben strahlen eine anheimelnde und wohlige Atmosphäre wieder.

Die letzte Farbgruppe steht für natürliche Farben abgeleitet aus der mediterranen Landschaft und dem südlichen warmen Klima. Diese Farben vermittelt ein Gefühl von Wärme und Romantik.

Die unterschiedlichen Spachteltechniken:

Flächentechnik:
Die besondere Struktur wird erreicht durch Auftragen verschiedener Spachtelmassen und anschließendem Glätten. Die geschliffene Oberfläche wird mit Wachs behandelt und erhält somit einen glänzenden Charakter.

Fleckentechnik:
Der Charakter der Flecktechnik bildet sich durch das Neben- und Übereinanderlegen von gleichfarbiger oder unterschiedlich gefärbter Spachtelmasse. Bei mehrschichtigem gleichen Farbton kommt es zu einem Hell-Dunkel-Spiel. Bei unterschiedlichen Farbtönen wird die Ansicht zusätzlich lebendig. Je nach Farbgebung geeignet für die Gestaltung ganzer Räume oder begrenzter Flächen wie Durchgänge oder Säulen.
Abstandhalter